Bild Förderverein

Was bisher geschah!

Im Herbst 2014 wurde dem Förderverein das Platzhaus gekündigt!!!

Jetzt wird es langsam wieder Herbst, es ist ein Jahr vergangen und natürlich sieht im Nachhinein vieles nicht mehr so trübe aus, wie es sich damals anfühlte, als wir im Packeis saßen.

Was ist in diesem Jahr passiert?
Die Kündigung hat viele von uns wachgerüttelt. Einige waren vielleicht dabei in den Milchschaumhimmel der zweiten Gentrifizierungswelle hinein zu dösen oder hatten die Haftung zu ihren Wurzeln am Helmholtzplatz verloren, weil man sowieso längst woanders arbeitet. Andere waren ganz einfach mit eigenem Kram beschäftigt, in der festen Annahme, es wird schon alles beim alten bleiben!

Dann kam, wie ein Glockenschlag, die Kündigung, wie ein Weckgong!
Protest organisierte sich, das Haus wurde verhüllt und zu einem interaktiven Protestkunstwerk gemacht. Das Haus wurde verhüllt und zu einem interaktiven Protestkunstwerk gemacht. Über Winterweihnachten wurden hunderte Unterschriften gesammelt und eine umfangreiche Onlinebefragung der Anwohner durchgeführt.

Das Bezirksamt lenkte ein, Bürgerbeteiligung hieß dann Helmholtzplatz-Ratschlag, später Workshop. Dort und auch im Platzhaus wurde viel diskutiert – über die Nutzung des Hauses, die Konflikte auf dem Platz und anstehende Umbaupläne.

Alles auf Initiative des Vereins und seiner aktiven Mitglieder.

Im Sommer wählte der Förderverein einen neuen Vorstand, ein paar alte Gesichter, viele neue, jede Menge Arbeit.

Anfang Oktober steht nun die Unterzeichnung eines neuen Nutzungsvertrags für das Platzhaus mit dem Bezirksamt an. Und ansonsten warten wir auf Informationen zum Planungsstand „Umbau“, welcher im nächsten Frühjahr beginnen soll ……………

Harald Steinhausen, Vorstand

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebookmit anderen teilen